Pflegeanleitung

Pflegeanleitung für Nagelmodellagen 
 
Grundsätzliches: 

* Nägel können sich nach der ersten Modellage ‘wehren’. Vorallem wenn die umliegende Haut übermässig Fett produziert oder sehr feucht ist, dies kann (in wenigen Fällen) ein Abstossungsverhalten hervorrufen. Nach einigen Tagen kann sich ev. das Gel ablösen. Der Nagel sollte in diesem Fall umgehend neu modelliert werden.

Auch eine Hormonumstellung, eine Schwangerschaft und viele Erkrankungen wie z.B. Schilddrüsenerkrankungen, Cortison-und Opiateinnahmen, Diabetes, Eisenmangel, Allergien, Psoriasis und und und…, kann die Haltbarkeit der Kunstnägel beeinflussen. Daher informieren Sie mich bitte rechtzeitig, vor allem  bei blutverdünnenden Mitteln.

 
* Passen Sie die Länge Ihrer Nägel Ihrem Lebensstil an. 
* Benutzen Sie Ihre Nägel niemals als Werkzeug. 
* Nagelhaut nicht schneiden! Sie schützt den Nagel vor Bakterien.
* Nur ein gesunder Naturnagel bietet optimale Haftbarkeit der Modellage.
* Künstliche Fingernägel sind ca. 60mal stabiler als die Naturnägel, jedoch nicht
unzerstörbar. Das bedeutet: Bei starken Belastungen, wie zB. bei einem Stoss,
müssen sie sogar brechen, um den Naturnagel nicht zu gefährden.
 
Pflege und Erhaltung: 
* Benutzen Sie  vorzugshalber 3x pro Woche Nagelöl.
* Wenn Sie Ihre Nägel lackieren, tragen Sie  bitte vorher einen Unterlack auf. 
* Verwenden Sie keinen Nagelhärter oder Calcium Lack auf den Kunstnägeln, das könnte Haftungsprobleme bzw. Schäden an der Modellage mit sich bringen. 
* Benutzen Sie ausschließlich acetonfreien Nagellackentferner, da die Modellage sonst beschädigt werden kann. 
* Tragen Sie bei Hausarbeiten mit aggressiven Mitteln (Chlor-Reiniger, Bref, etc.) unbedingt Handschuhe. 
* Durch Zigaretten, Solarium und dunklen Nagellack kann der Modellagekunststoff vergilben. Tragen Sie ggf. einen Lack mit Gilbstopp auf oder bitten Sie mich, dies gleich beim Termin zu tun. 
* Sollte ein Nagel kaputt gehen, bearbeiten Sie den Schaden nicht selbst mehr als nötig, sondern machen Sie einen Reparatur-Termin. 
* Machen Sie rechtzeitig einen Nachfüll-Termin (je nach Wachstum nach 2 – 5 Wochen). 
 
 Vor dem nächsten Termin: 
* Mindestens einen halben Tag vor Ihrem Termin die Hände nicht mehr eincremen oder Nagelöl benutzen. 
* Am Tag der Modellage bitte nicht baden (nur duschen), da die Nägel sonst zu feucht sind und es zu Liftings kommen kann. 
 
 Bitte niemals: 
* Mit spitzen Gegenständen unter dem Nagel herumkratzen. Dies kann zu kleinen Verletzungen führen in die Bakterien eindringen können und ev. mit Nagelpilz oder Ähnlichem enden. 
* Versuchen Sie NIEMALS die Modellage selbst zu entfernen – dies kann Ihren Naturnägeln erheblichen Schaden zufügen. Wenn Sie keine Modellage mehr tragen möchten, lassen Sie die Nägel fachgerecht und schonend von mir entfernen. 
* Bitte bearbeiten Sie die Modellage nie mit einem Knipser oder einer Schere . Metallfeilen sind ebenfalls nicht geeignet, wenn nötig nehmen Sie eine Sandblattfeile. 
 
 Das sollten Sie wissen: 
* Mit der richtigen Pflege und einem regelmäßiges Auffüllen tragen Sie erheblich dazu bei, dass Ihre Modellage gut aussieht und lange hält. 
*Sollten Sie sich dazu entscheiden eine Modellage wieder entfernen zu lassen, werden Ihre Nägel darunter zunächst sehr weich sein. Das liegt daran, dass sich das Keratin der Nagelplatte mit Sauerstoff aus der Luft verbindet und dadurch erst hart wird. Da dies während der Modellage unterbunden wurde, braucht dieser Prozess wieder etwas Zeit.